Tagebuch der Syltreise 2019

Die Jugendfeuerwehr Todtglüsingen ist seit Sonntag, den 21.07.2019, auf der Insel Sylt. Hier erfahren Sie alles über die Erlebnisse der Jugendlichen und des Betreuerteams.

 

 




Tag 1 - 21.07.2019

 

 

Moin liebes Tagebuch,

juhuuu, endlich geht’s nach Sylt.

 

Heute Morgen wurden wir von unseren Eltern am Bahnhof in Tostedt abgegeben, um die Reise nach Sylt anzutreten. Nach knapp 5 reibungslosen Stunden mit Bahn und Bus haben wir unseren Zeltplatz in Hörnum erreicht.

In den Zelten haben wir es uns mit den Feldbetten gemütlich gemacht.

Danach sind einige an den Strand gegangen und haben den Blick auf die Nordsee genossen oder haben Spiele auf dem Zeltplatz gespielt.

Zum Abendessen gab es Backfisch mit Kartoffelpüree und Gurkensalat. Lecker, lecker. Den Abend haben wir mit Gesellschaftsspielen und Armbänder basteln ausklingen lassen.

Der Tag war lang genug, nun schnell Zähne putzen und ab auf das Feldbett.

 

Gute Nacht und schöne Träume

























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Tag 2 - 22.07.2019

 

Liebes Tagebuch,

 

heute war ein wunderschöner und lustiger Tag, obwohl das Wetter nicht mitgespielt hat.

Wir sind um 7:45 Uhr von unseren Lieblingsbetreuern geweckt worden. Der Küchendienst hat uns heute Morgen den Tisch zum Frühstück, welches um 8:30 Uhr stattfand, gedeckt.

Danach haben wir begonnen, das Mörderspiel zu spielen. Heute Vormittag haben wir Freizeit anstatt der Strandolympiade , wegen des schlechten Wetters gehabt. Wir haben zusammen Gesellschaftsspiele wie zum Beispiel, Mensch ärgere dich nicht oder Skipbo gespielt.

Dann hat unser Koch Don um 12:30 Uhr ein sehr leckeres Mahl gezaubert. Es Gab zum Mittag Schweinebraten, Bratkartoffeln und Rotkohl. Dann haben wir den Nachmittag auch mit Gesellschaftsspielen verbracht.

Der Rettungsschwimmer hat trotz 16 Grad und Regen eine Badezeit angekündigt. Um 14:30 Uhr sind 9 Mitglieder rüber zum Strand gegangen und haben in den großen Wellen geschwommen. Es hat mega viel Spaß gemacht und es waren alle froh als sie unter der warmen Duschen standen.

Dann haben wir um 18:30 Uhr alle gemeinsam Abendbrot gegessen.

Am Abend gab es noch ein Tischkickerturnier. Um 22 Uhr müssen wir uns auch alle fertig für´s Bett machen, denn morgen ist ein sehr langer Tag, aber wir wollen nicht zuviel verraten…. Nun wünschen wir dir eine gute Nacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Tag 3 -23.07.2019 

 

Liebes Tagebuch,

nachdem wir heute wieder um 07.45Uhr aufgestanden sind, mussten wir auch schon unsere Rucksäcke packen. Um 08.30Uhr gab es Frühstück, wo wir uns auch Lunchpakete gemacht haben.

Anschließend ging es auch schon los zum Hafen nach Hörnum, wo wir in die ,,Adler Cat“ in Richtung Helgoland gestiegen sind. Während der 2,5 Stunden Fahrt haben wir uns mit Spielen wie ,,Schwimmen“ und ,,Quartett“ beschäftigt.

Dann sind wir in Helgoland angekommen und haben einen Ausflug zum Berg „lange Anna“ gemacht. Wir haben dann noch gemeinsam eine Badezeit am Helgoländer Strand gemacht. Dann sind wir nach paar Stunden wieder zurück gefahren und haben dann um ungefähr 19:30 Uhr Abendbrot gegessen. Es gab dann warmes Essen. Wir hatten Tortellini mit Käsesoße und Salat.

Jetzt haben wir noch Freizeit und ein paar sind an den Strand gegangen und haben sich den Sonnenuntergang angeguckt.

Nun müssen wir uns auch schon fertig machen. Wir wünschen euch eine gute Nacht und träumt was schönes. Bis Morgen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Tag 4 - 24.07.19

 

Liebes Tagebuch,

heute sind wir wie jeden Tag um 8:30 Uhr zum Frühstück gegangen. Wir haben uns um 10 Uhr unten an den Zelten getroffen um gemeinsam nach Hörnum zu gehen. Wir haben uns alle schick angezogen und sind über den Palettenweg zum Restaurant „Anker“ gegangen. Wir haben uns mit Frau Vorwerk getroffen. Frau Vorwerk ist die Frau, die uns die ganze Syltreise ermöglicht. Nach dem wir zum Mittag entweder meistens „Ankerburger“ oder „ Fish´n´Chips“ gegessen haben, gab es zum Nachtisch noch ein Eis. Wir sind jedes Jahr sehr dankbar, dass uns diese Reise ermöglicht wird. Als wir nach dem Essen noch Freizeit hatten, sind einige noch im Hörnum geblieben und die anderen sind zurück zum Zeltplatz gegangen.

Am Nachmittag haben wir um 15:30 Uhr noch eine Stunde Badezeit in Anspruch genommen, diese haben auch sehr genossen. Nach der Badezeit haben wir uns noch mit Gesellschaftsspielen und interessanten Gesprächen beschäftigt.

Nach dem Abendbrot haben einige noch einen Nachtmarsch um die Südspitze gemacht. Wir haben uns den schönen Sonnenuntergang und Wolkenbilder angeschaut.

Nun ist es auch Zeit ins Bett zu gehen. Bis morgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Tag 5 - 25.07.2019

 

Liebes Tagebuch,


nach dem Aufstehen haben wir wie jeden Morgen lecker gefrühstückt. Heute haben wir uns noch ein Lunchpaket gemacht.

Um 11.00Uhr sind wir zu Fuß in Richtung Hörnum gelaufen. Dort waren wir mit einer Mitarbeiterin der Schutzstation Wattenmeer verabredet. Diese hat uns in 2,5 Stunden vieles Wissenswertes über Ebbe & Flut, die Bewohner des Wattenmeers und viele weitere interessante Dinge erzählt.

Der Nachmittag hat mit der traditionellen Taufe begonnen. Marvin, Emily und Sophie sind dieses Jahr das erste Mal mit auf unser Zeltlager nach Hörnum gekommen. Pastor ,,Katze“ hat die Taufurkunden verlesen und es war eine Menge Wasser im Spiel. Bei diesen heißen Temperaturen war das aber gar nicht schlimm.

Anschließend haben wir die Badezeit genossen. Viele haben sich 1 Std. in den ruhigen Wellen der Nordsee abgekühlt.

Abends haben wir lecker gegrillt. Es gab Pute, Nacken, Schinken und Thüringer. Unser Koch Don hat uns dazu leckere Salate gezaubert. Tortellini-, Kartoffel- und Krautsalat.

Mit vollem Magen haben sich einige mit einer Pokerrunde die Zeit vertrieben, andere haben noch am Strand gespielt.

Jetzt aber ab Zähne putzen, Pippi machen und ab ins Bett.

Gute Nacht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Tag 6 - 26.07.2019

 

Liebes Tagebuch,

heute sind wir wie immer um 8:30 Uhr zum Frühstück gegangen. Wir haben um uns um 9:30 Uhr eingecremt und mit einer Kopfbedeckung an den Zelten getroffen. Dann sind wir alle gemeinsam zusammen rüber zum Strand gegangen. Dort haben wir gemeinsam eine Strandolympiade gemacht. Wir haben als Spiel „Handtuchvolleyball“ gespielt. Das Team von Katze hat gewonnen.

Dann sind wir wieder zurück zum Zeltplatz gegangen. Dort haben wir um 12:30 Uhr Mittag gegessen. Es gab Nudeln mit Bolognesesauce und Salat. Als Nachttisch gab es Schokopudding.

Am Nachmittag hatten wir Freizeit und wir haben Spiele wie „Schach“ gespielt. Wir hatten auch eine Badezeit, die ein paar in Anspruch genommen haben. Heute Abend haben wir eine Feedbackrunde gemacht. Wir sind sehr dankbar, das die Betreuer Henning, Philipp „Katze“, Lars und Eyleen mitgekommen sind und uns so eine schöne Woche ermöglicht haben.

Jetzt müssen wir auch schon die ersten Sachen packen und dann auch fertig machen. Wir freuen uns auch schon auf unsere Eltern. Also jetzt mal schlafen gehen. Bis morgen in Todtglüsingen!